• Schnellsuche freie Zimmer

KdF-Seebad Rügen in Prora Sassnitz und Umland

Unvollendetes Kapitel deutscher Geschichte

Ehrgeiziges Ziel nationalsozialistischer Propaganda war es, durch die Organisation "Kraft durch Freude" (KdF) an der Prorer Wiek das KdF-Seebad Rügen zu errichten. Unmittelbar am Strand gelegen, sollte hier ein Mammut-Komplex geschaffen werden, der 20.000 Menschen gleichzeitig Urlaubsquartier bot.

Begonnen wurde mit dem Prestigeprojekt im Jahr 1936. Nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs im Jahr 1939 wurden die Arbeiten jedoch eingestellt und nicht vollendet. Der sogenannte "Koloss von Prora" bestand einst aus acht baugleichen Blöcken, die sich 4,5 Kilometer aneinanderreihten. Fertiggestellt war aber die Kaianlage, von der aus zwei Seebrücken zum Anlegen von Schiffen ins Meer gebaut werden sollten.

Den Planungen der Architekten zufolge sollten jeweils 550 Meter lange, sechsgeschossige, gleichartige Blocks mit insgesamt 10.000 Betten und entsprechender Infrastruktur samt einer großen Festhalle als zentralem Element entstehen. Alle Zimmer sollten Meerblick haben, die Flure waren landseitig konzipiert. Die Einrichtung auf je etwa 9,5 qm Fläche war eher spartanisch geplant. Alle Zimmer sollten aber mit einem Lautsprecher versehen werden. Geplant waren, ganz dem totalitären NS-Anspruch folgend, außerdem Gemeinschaftshäuser mit Gastronomie, Lese- und Wirtschaftsräumen sowie Kegelbahnen. Diese Häuser sollten küstenwärts aus der Front der Blöcke herausragen. Der Bau konnte aber bis 1939 nur im Rohbau entstehen.

Drei der unvollendeten Blöcke wurden nach 1945 nahezu vollständig zerstört, die restlichen zu einer Großkaserne der NVA aus- und umgebaut sowie Prora zur militärischen Sperrzone deklariert. Bis zur Wiedervereinigung wurden die Gebäude durch die sowjetischen Streitkräfte, durch die NVA und die Bundeswehr genutzt. Danach standen sie überwiegend leer und waren dem Verfall preisgegeben.

Heute ist das Areal eingetragenes Denkmal, in dem sich ein Dokumentationszentrum und weitere museale Einrichtungen befinden. Ein Teil des Komplexes wird im Rahmen der Sanierung zu einer Wohn- und Hotelanlage umgestaltet.

- Anzeige -

KdF-Seebad Rügen in Prora

ca. 14 km entfernt

Strandstraße
18609 Binz OT Prora

Das könnte Sie noch interessieren

Möchten Sie weitere Urlaubstipps? Hier finden Sie viele schöne Freizeitideen.

Unsere Empfehlungen

Suchen Sie weitere Tipps für Ihren Urlaub in Sassnitz? Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Angebote

Das besondere Arrangement, spezielle Angebote für einen Kurzurlaub, die Nebensaison, Gruppen ... Entdecken Sie unsere Angebote.